1987 bis 2000

1987

Gründung der Masterflex Kunststofftechnik GmbH in Herten/Ruhrgebiet mit 3 Mitarbeitern

Produktionsfläche 400 m²

 


1989

Vervierfachung der Produktionsflächen in Herten auf 1.600 m² 


1990

Entwicklung neuer Verfahrenstechnologien und Maschinen für die Verarbeitung von Hochtemperaturkunststoffen und Hightech-Geweben

++++++++++++++++++++++++++++++++

Gründung der Tochtergesellschaft Novoplast Schlauchtechnik GmbH in Halberstadt/Sachsen-Anhalt: Dort werden Glattschläuche aus Spezialkunststoffen produziert, die auch in der Medizintechnik eingesetzt werden.


1991

Gründung der Tochtergesellschaft Masterflex S.A.R.L in Lyon/Frankreich

 

++++++++++++++++++++++++++++++

Aufbau einer Coating-Abteilung in Herten: neuartige Auskleidung von Polyurethan (PU)-Verschleißschläuchen. Polyurethan ist ein sehr belastbarer, aber nur schwer zu verarbeitendem Kunststoff.


1992

Entwicklung einer Kunststoffrezeptur (Weltneuheit), mit der etwa erstmalig schwerentflammbare und amtlich zugelassene PU-Schläuche als Ersatz für PVC-Schläuche gefertigt werden können.  


1993/94

Errichtung eines neuen Werkes in Gelsenkirchen mit 7.300 m² Produktion/Verwaltung/Lager. Dies ist seit 1994 auch die Zentrale der - später weltweit tätigen – Masterflex-Gruppe.

  


1995

Aufgrund der rasanten Expansion nochmalige Erweiterung der Produktionsflächen in Gelsenkirchen.

 


1995/96

Neubau eines neuen Werkes in Lyon/Frankreich


1996

Gründung der Tochtergesellschaft Masterflex Technical Hoses Ltd. in Großbritannien

 


1998

Entwicklung eines neuartigen Verfahrens zur Auskleidung von Stahlrohren mit hochabriebfestem PU-Kunststoff


1999

Entwicklung eines neuartigen Lkw-Bremsschlauches aus PU durch die Tochtergesellschaft Novoplast Schlauchtechnik GmbH

+++++++++++++++++++++++++++

Weltweit einziger Anbieter des Combiflex-Verbindungssystems aus PU

++++++++++++++++++++++++++++++

Entwicklung eines neuartigen Rohrbogens mit Kunststoffauskleidung (internationale Patente). 
 

+++++++++++++++++++++++++++++++

Kauf des Unternehmens Flexmaster U.S.A./Houston 

+++++++++++++++++++++++++++++++
 Verdoppelung der Fertigungsflächen


2000

Kauf des Unternehmens Techno GmbH

+++++++++++++++++++++++++++

Kauf von 51% der Geschäftsanteile der Angiokard Medizintechnik GmbH & Co. KG, Friedeburg

+++++++++++++++++++++++++++

Die Masterflex Kunststofftechnik GmbH  wird im Mai in die Masterflex AG umgewandelt. Der Vorstand besteht aus Detlef Herzog (Vorsitz) und Hiltrud Mütherich (Finanzen).

++++++++++++++++++++++++++

Am 16. Juni geht die Masterflex AG in Frankfurt an die Börse (SMAX/Amtlicher Handel)

+++++++++++++++++++++++++++

Aufnahme der Produktion von Hightech-Schlauchsystemen in den USA

+++++++++++++++++++++++++++

Zehnjähriges Jubiläum der Novoplast Schlauchtechnik GmbH und Einweihung einer neuen Reinraum-Produktionshalle

+++++++++++++++++++++++++++

Aufnahme der Masterflex-Aktie in den S-DAX der 100 größten am SMAX notierten Unternehmen am 18. September 2000

© Masterflex Group. All rights reserved.